• Gründen

Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI): den Fortschritt fördern

Innovationen im Unternehmen sind heute wichtiger denn je. Wir helfen Ihnen mit der FEI-Förderung, das Risiko bei der Entwicklung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen zu minimieren. Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Suche nach Bremer Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Wir begleiten Sie in allen Phasen des Projektes, damit sich Ihr Aufwand in Grenzen hält und Ihr Innovationsvorhaben ein Erfolg wird.

Wer wird gefördert?

  •  Gewerbliche Unternehmen
  •  Bremische Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung als Kooperationspartner eines Unternehmens im Rahmen von FuE-Verbundprojekten

Was wird gefördert?

Projektkosten für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie FuE-Verbundprojekte, wenn

  •   innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickelt werden
  •   ein technisches und finanzielles Risiko besteht
  •   das Projekt regionalwirtschaftlich relevant ist
  •   und mittelfristig einen wirtschaftlichen Erfolg verspricht

Wie wird gefördert?

Zuschüsse von max. 50 % der förderfähigen Kosten

  •   bei Einzelprojekten bis zu 100.000 Euro
  •   bei Kooperationsprojekten zwischen Unternehmen und Wissenschaft bis zu 200.000 Euro, je Partner max. 100.000 Euro 

Zinsgünstige Darlehen

  •   bis max. 200.000 Euro (100 % der förderfähigen Kosten)
  •   in den ersten 3 Jahren i.d.R. Förderzins von 0,25 % und tilgungsfrei
  •   Laufzeit maximal 6 Jahre

Grundsätze:

  • Unternehmenssitz oder Betriebsstätte im Land Bremen
  • Antragstellung vor Beginn des Vorhabens bei der BAB Bremer Aufbau Bank GmbH oder der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH (Projektträger)

         1. Einreichung der Projektskizze und

         2. Förmlicher Antrag (nach positiver Bewertung der Projektskizze)

  • Beratung, Begutachtung, Bewilligung, Begleitung und Evaluation durch die BAB oder die BIS
  • Fördermittelauszahlung nach fachlicher Prüfung des Projektfortschrittes (Meilensteine)
  • Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht

Die Umsetzung des Förderprogramms erfolgt im Rahmen des EFRE-Programms Land Bremen 2014-2020 (Operationelles Programm Bremen 2014-2020 für den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung Investitionen in Wachstum und Beschäftigung).

EFRE Bremen

Dokumente/Informationsmaterial:

  • Dr.-Ing. Norbert Möllerbernd

    Telefon 0421 9600-345
    [javascript protected email address]

  • Dieter Taddigs

    Telefon 0421 9600-347
    [javascript protected email address]

  • Dr. Jennifer Schweiger

    Telefon 0471 94646605
    [javascript protected email address]

    Zuständig für Bremerhaven

Ihr Kontakt zu unseren Finanzexperten:


Sie wünschen eine Kontaktaufnahme durch uns?
Die personenbezogenen Daten werden auf der Basis der geltenden Datenschutzgesetze, insbesondere der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), zweckgebunden für die Kontaktaufnahme erhoben und verarbeitet. Wir geben Ihre Daten nur weiter, soweit ein Gesetz dies vorschreibt oder wir Ihre Einwilligung eingeholt haben. Die personenbezogenen Daten sind für die Kontaktaufnahme erforderlich. Unsere Informationen zum Datenschutz nach Art. 13 und Art. 14 der EU Datenschutzgrundverordnung können Sie auf unserer Internet-Seite unter https://www.bab-bremen.de/bab/datenschutz.html einsehen oder unter der Telefonnummer 0421 96 00-415 beziehungsweise über mail@bab-bremen.de anfordern.