Über uns

Fördern, was Bremen und Bremerhaven gut tut: Unternehmen, öffentliche Einrichtungen + Wohnungsbau

Die BAB ist seit 2001 die Förderbank für den Standort und die Menschen im Zweistädtestaat. Wir sind der Finanzdienstleister der beiden Wirtschaftsförderungsgesellschaften BIS in Bremerhaven und WFB in Bremen. Unsere wirtschaftlichen Aufgaben sind zwangsläufig verbunden mit Beiträgen zum Beantworten zentraler gesellschaftlicher Fragen: Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen, demographischer Wandel, Energieeffizienz, Umwelt- und Klimaschutz.

Unsere Zielsetzung ist

  • die Förderung der Stabilität, der Innovationskraft, des nachhaltigen Wachstums und der Attraktivität unseres Wirtschaftsstandorts
  • die Verbesserung der Lebensqualität in Bremen durch Wohnraumprogramme und das Unterstützen von öffentlichen Einrichtungen

Insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen wir in allen Phasen von der Gründung über Wachstum, Umstrukturierung, Konsolidierung und Sanierung bis zur erfolgreichen Nachfolgeregelung: mit günstigen Krediten, Beteiligungen, Bürgschaften und kompetenter Beratung.

Zugleich sind wir gemeinsam mit den Banken und Sparkassen Finanzierungspartner der öffentlichen Betriebe des Landes Bremen.

Ferner sind wir Trägerin der Wohnungraumförderung und zentraler Kontakt für Privatpersonen und Wohnungsbaugesellschaften.

Öffentlicher Auftrag zum allgemeinen Nutzen

Wir arbeiten im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen, die durch Landesgesetz die Haftung für die Verbindlichkeiten der BAB übernommen hat – im Einklang mit der sogenannten „Brüsseler Verständigung II“ von 2002, der zufolge nur Förderbanken mit definiertem Aufgabengebiet in den Genuss staatlicher Garantien kommen dürfen. Der durch die staatliche Haftung gegebene Refinanzierungsvorteil dient unmittelbar dem Fördergeschäft. Die Erträge der BAB sind steuerbefreit und kommen ungeschmälert dem Fördergeschäft zugute.

Wir setzen Projekte und Programme für die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa und die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau um.