Digitalisierung in Bremen | Roland-Statue mit VR-Brille - Quelle: BAB

Digitalisierung und Arbeit 4.0

Den Fortschritt fördern

Die Digitalisierung umfasst viele Themengebiete wie etwa Big-Data, IT-Sicherheit oder Cloud-Services. Nur wenige Unternehmen können alle Aufgabenstellungen in diesem Zusammenhang überblicken. Ein Einstieg in die Digitalisierung fällt deshalb gerade kleinen Unternehmen häufig schwer. Mit einem Zuschuss zu externen Beratungsleistungen zu Digitalisierung und Arbeit 4.0 unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg!

Wer wird gefördert?

  • Kleine und mittelständische Unternehmen mit Sitz im Land Bremen

Wie wird gefördert?

  • Zuschuss von bis zu 50% der externen Kosten
  • Max. 5.000 € pro Projekt
  • Förderfähige Kosten sind hierbei die Beratungsdienstleistungen für die Entwicklung und Einführung von Strategien und Prototypen Arbeiten bis zu Prototypen, Muster, Strategie
  • Kombination mehrerer Dienstleister im Projekt möglich

Was wird gefördert?

Beratungsprojekte mit ausgewählten Digitalisierungs-Experten aus der Region zur Ermittlung eines ersten Bedarfes oder der Initiierung eines Testprojektes. Typische Fragestellungen können z.B.sein:

  • Konzepterstellung und Anwendungsbeispiele für Industrie 4.0 (z.B. Vernetzung von Anlagen
  • Big-Data-Potentiale erkennen und nutzen
  • Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle
  • Digitale Prozessberatung / Prozessmanagement, Prozess 4.0 (Veränderung von Arbeitsabläufen, Qualifikationen, Beitrag der Geschäftsleitung)
  • Organisationsentwicklung / Change- und Projektmanagement
  • Cloud-Services und IT-Sicherheitskonzepte

Grundsätze:

  • Antragstellung vor Beginn des Vorhabens bei der Bremer Aufbau-Bank GmbH oder der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung GmbH
  • Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht