21.2.2018 - Jann Raveling

Gründen in Bremen: Fünf Start-ups, die zeigen, wie es geht

Gründen
Die beiden Gründer Lars Klimmeck und Christoph Neumeier bringen frischen Wind in die Werbebranche.
Gegründet in der Neustadt: Werbeagentur Jung&Billig © Jung&Billig

Ob Start-ups mit bahnbrechender Technologie, eine eigene Agentur, oder der Laden aus den Träumen, Gründungsideen sind so bunt wie die Charaktere der frisch getauften Unternehmerinnen und Unternehmer.

Ein eigenes Unternehmen – das klingt so riesig. Dabei ist aller Anfang leicht gemacht. Die richtige Ansprechperson finden Sie im Starthaus. Ob für die erfahrene Start-up-Gründerin auf der Suche nach der Anschlussfinanzierung oder der neugierige Angestellte, dem eine erste Idee für ein eigenes Business im Kopf herumgeistert. Unkompliziert und unbürokratisch.

Wie eine erfolgreiche Idee zu einer eigenen Existenz wird, das haben wir einmal zusammengetragen. In unseren acht Beispielen für Start-ups aus Bremen zeigen wir, wer alles in Bremen durchstarten will – und wie es ihnen dabei ergangen ist:

1. TonePedia

Mithilfe des Webplayers von TonePedia können Effektgeräte vor dem Kauf getestet werden.
Effektgeräte online vor dem Kauf testen - bisher unmöglich. © BAB / Jann Raveling

Wir kaufen alles online – auch Musikinstrumente. Aber wie den Klang einer E-Gitarre oder eines Effektgeräts vor der Bestellung austesten? TonePedia hat eine Lösung entwickelt, die den Musikinstrumentenmarkt auf den Kopf stellt und Händlern hohe Retourenkosten sparen könnte.

TonePedia bringt dem Internet ein gutes Gehör bei.


2. smart insights

Fabian Stichnoth, Lennart Strodthoff und Dr. Tobias Rechker testen die Software my opinion
Dr. Tobias Rechker (r.) und Fabian Stichnoth (l.) von my opinion mit Lennart Strodthoff, Geschäftsleitung WerderSports und Fitness GmbH (Mitte) © BAB / Frank Pusch

In der digitalen Welt sind Daten das neue Gold. Smart insights hilft Unternehmen, Meinungen zu Produkten, Dienstleistungen und Orten zu sammeln. Befragungen, Datenanalysen, Marktstudien – mit Marktforschung und Datenanalyse kennen sich die drei Gründer bestens aus.

„my opinion“ liefert Kundenfeedback in Echtzeit.



3. Jung und Billig

Die beiden Gründer Lars Klimmeck und Christoph Neumeier bringen frischen Wind in die Werbebranche.
Gegründet in der Neustadt: Werbeagentur Jung&Billig © Jung&Billig

Ein Unternehmensname mit einem Augenzwinkern – das ist die Werbeagentur Jung & Billig. Die beiden Gründer Lars Klimmeck und Christoph Neumeier möchten die Werbebranche mit ihren frechen Ideen und ihrer unkomplizierten Art aufmischen. Ihr Quartier haben sie in der Neustadt, zwischen Dönerbude und Friseursalon. Die Förderbank BAB hat hier bei der Anschubfinanzierung geholfen.

Von der Uni in die Selbstständigkeit: Zwei junge Bremer starten mit ihrer Werbeagentur in der Neustadt durch.

4. GreenBoats

GreenBoats-Gründer Friedrich Deimann in seiner Werft
Friedrich Deimann wusste schon als Kind, dass Wasser und Boote sein Lebensthema werden © BAB / Frank Pusch

Grüne Boote – was ist denn das? Antwort: Eine Yacht aus nachhaltigen Rohstoffen, statt aus konventionellem Kunststoff. Das geht. Und zwar sehr gut: GreenBoats stellt Motorboote, Yachten,  Kanus und Kites aus nachwachsenden Materialien her. Dafür hat der Gründer Friedrich Deimann ein besonderes Verfahren entwickelt und sogar den Bremer Umweltpreis gewonnen, den die Förderbank BAB als Hauptsponsorin unterstützt.

GreenBoats oder die Revolution im konventionellen Kunststoffbootsbau.

5. hey ju design

Der Gründer Andreas Hensinger und die Gründerin Juie Jittinan Kitsumritiroj von hey ju design im Büro
Kreative Ideen umsetzen und so das eigene Angebot stärken: hey ju design

Ideen aufnehmen, weiterentwickeln und zu marktreifen Produkten optimieren: hey ju design macht, was viele Designer so machen. Nur das „mit wem“ ist nicht so üblich. Die beiden Jungdesigner arbeiten mit Menschen mit Beeinträchtigungen in sozialen Einrichtungen wie Werkstätten zusammen. Dort erarbeiten die Gestalter mit den Mitarbeitern anhand kreativer Methoden, wie bestehende Produkte noch besser oder andere ganz neu entwickelt werden können. Denn das kreative Potenzial ist dort riesig.

hey ju design: durch Inklusion zum Co-Designer.

Wer sich selbstständig machen möchte und Infos zur Existenzgründung in Bremen und Bremerhaven erhalten will, wendet sich an das Starthaus-Team: Unter der Telefonnummer +49 (0)421 9600 – 372 und unter der E-Mail info@starthaus-bremen.de.

Erfolgsgeschichten


Pressemitteilung
21.05.2024
Investments in Start-ups aus und für Bremen: Erster Risikokapitalfonds an der Weser geht an den Start

Bremen hat schon einige spannende Start-ups hervorgebracht. Auf der Suche nach einer Wachstumsfinanzierung von professionell geführten Risikokapitalfonds wurden sie in der Vergangenheit nur außerhalb Bremens fündig. Dies ändert sich nun, denn das Investmentunternehmen Capnamic hat jetzt das First Closing des ersten Bremer Venture Capital-Fonds für Risikokapital umgesetzt.

Zur Pressemitteilung
Wirtschaftsförderung
26.01.2024
Hauttherapie für die eigenen vier Wände

Die Phototherapie gilt als günstige und gut verträgliche Behandlung für Menschen, die unter chronischen Hautproblemen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis leiden. Damit diese jedoch Erfolg zeigt, müssen die Patientinnen und Patienten über einen langen Zeitraum regelmäßig eine Arztpraxis aufsuchen. Das muss doch auch von Zuhause aus funktionieren, dachte sich Jan Elsner, Gründer des Bremer Startups Skinuvita, und hat gemeinsam mit seinem Team ein Softwaresystem entwickelt, mit dem Betroffene die Therapie zuhause nutzen können.

Zum Artikel
Gründen
10.11.2023
Sattelfest als Selbstständiger

Es war eine spontane Idee. Dass Kevin Stock im Bremerhavener Fachgeschäft „Rad & Tour - Feine Räder“ im August 2022 ein neues Fahrrad kaufte, veränderte sein Leben. Wenig später fragte er den bisherigen Inhaber, ob er sich einen Verkauf des Geschäftes vorstellen könnte. Mit dem „Havenbike“ geht für den bisherigen Banker nun Anfang 2024 der Traum von der Selbstständigkeit in Erfüllung.

Zum Artikel beim Starthaus