Der BAB-Museumsraum mit einem roten Haus im Vordergrund und einer Frau und kleinem Mädchen im Hintergrund

Der BREMER FÖRDERLOTSE

Wohngebäude – energetisch und nachhaltig

Sie möchten Ihr Wohneigentum fördern lassen? Sie möchten wissen, welche Förderprogramme von den Bundesprogrammen der KfW bis zu den Landesprogrammen der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau für Sie die Richtigen sind?

Gemeinsam mit dem Netzwerk Bremer Modernisieren und der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau hat die BAB ein kostenfreies Beratungsprogramm ins Leben gerufen, um diese Fragen zu beantworten.
Sie können das persönliche Gespräch mit unserem Förderlotsen nutzen, um schnell und unkompliziert Antworten sowie einen Überblick über die Bremer Förderlandschaft zu erhalten.

Wir beraten Sie gern und kostenfrei:

  • Eckdaten aller Förderprogramme im Bereich Bau, Kauf und Modernisierung von Wohnraum
  • Unterstützung beim Finden der passenden Förderprogramme
  • Informationen zu Fachberatungsstellen
  • Informationen zu Antragsstellen

Kooperation

Der Bremer Förderlotse ist ein Projekt von Bremer Modernisieren.

Umgesetzt wird der Bremer Förderlotse von der BAB, die Förderbank.

Unterstützt wird das Projekt von der Bremer Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau.

Bremer Modernisieren:
Das gemeinnützige Netzwerk zur umfassenden Beratung für Altbausanierung mit dem Ziel, Hauseigentümern schnell, einfach und neutral alle Informationen für eine erfolgreiche und qualitätsvolle Hausmodernisierung zu geben.
Hier haben sich zehn kompetente Bremer Beratungsstellen zusammengeschlossen: die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens, der bauraum Bremen, die Bremer Umwelt Beratung, die Verbraucherzentrale Bremen, BAB-Die Förderbank, der Energieversorger swb, der Eigentümerverband Haus & Grund Bremen, hanseWasser, kom.fort und das Präventionszentrum der Polizei Bremen.

Außerdem unterstützen uns neben der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität Stadtentwicklung und Wohnungsbau auch die Bau-Innungen der Kreishandwerkerschaft Bremen.