Der BAB-Museumsraum mit einem roten Baum im Vordergrund und einem Mann im Hintergrund

Beteiligungskapital

Bonitätsgewinn und Handlungsspielraum

Eigenkapital eröffnet Ihnen zusätzliche finanzielle Spielräume. Wir bieten Ihnen: flexible, auf Ihre Situation abgestimmte Beteiligungen zu attraktiven Konditionen! Sie bekommen langfristige Planungssicherheit, schonen Ihre Liquidität und verbessern in der Regel Rating und Konditionen bei Ihrer Hausbank. Wir verstehen uns als Begleiterin, die alleinige unternehmerische Verantwortung bleibt bei Ihnen.

Wer kann gefördert werden?

  • Kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen (KMU) mit Sitz oder Betriebsstätte im Land Bremen

Wie kann gefördert werden?

Die Bremer Aufbau Bank GmbH (BAB) bietet über ihre Tochtergesellschaft, BAB Beteiligungs- und Managementgesellschaft Bremen mbH (BBM), die Stärkung Ihres Eigenkapitals an in Form von:

Stille Beteiligung

  • Wirtschaftliches Eigenkapital als Nachrangdarlehen
  • Beteiligungsvolumina insbesondere im Co-Investment bis zu 1,5 Mio. €
  • Faire Konditionen mit fester Grundvergütung und gewinnabhängiger Vergütung
  • Laufzeit der Beteiligung, bis zu 10 Jahren

Offene Beteiligung

  • Beteiligung direkt am Kapital der Gesellschaft als Minderheitsgesellschafter
  • Beteiligungsvolumina als Alleininvestor:in bis zu 200.000 €, im Co-Investment bis zu 1,5 Mio. €
  • Teilhabe an Gewinn und an der Wertsteigerung, keine jährliche Vergütung
  • Exit-Perspektive nach 7 Jahre (Beteiligungshorizont)

Was kann gefördert werden?

  • Investitionen
  • Betriebsmittel

Für

  • Erweiterung des Unternehmens
  • Entwicklung und Ausbau von Geschäftsfeldern
  • Wachstumsbedingten Liquiditätsbedarf
  • Neuausrichtung des Unternehmens, z.B. nach einer Konsolidierungsphase
  • Finanzierung im Rahmen einer Unternehmensnachfolge

Wesentliche Voraussetzungen / Grundsätze

  • Tragfähiges Unternehmenskonzept
  • Qualifizierte Unternehmensführung

Erfolgsgeschichten aus der Wirtschaftsförderung


Wirtschaftsförderung
01.06.2022
Volle Kante fürs Blech

Seit mehr als 80 Jahren geht es bei der Fritz Puls Maschinen- & Apparatebau GmbH ums Metall – mit einer neuen, hochmodernen Presse macht sich der Familienbetrieb in vierter Generation fit für die Zukunft.

Mehr erfahren
Gründen
23.05.2022
Nachhaltige Proteine aus Insekten

Der Fleischkonsum in der Weltbevölkerung wächst jedes Jahr. Das Fleisch stammt zu großen Teilen aus der industriellen Massentierhaltung. Dem gegenüber nimmt allerdings die Nachfrage nach Fleischalternativen seit 2008 stetig zu. Das Bremer Startup EntoSus beschäftigt sich mit einem speziellen Ersatzprodukt: Grillen. In einem Interview erklärt Gründer Florian Berendt die Idee, den Hintergrund und zeigt, dass auch Insekten sehr schmackhaft sein können.

Zur Bio-Insektenfarm
Wirtschaftsförderung
11.05.2022
Wie der Mittelstand den Sprung in die Industrie 4.0 schafft

Industrie 4.0 – ein Schlagwort, das jede Unternehmerin und jeder Unternehmer kennt. Aber gerade dem Mittelstand fällt es oft schwer, sie in die Praxis umzusetzen. Am Beispiel einer Kleinwindkraftanlage veranschaulicht ein Bremer Forschungsprojekt den Weg des Mittelstands in die digitale Zukunft.

Zum Projekt